Einen Schritt weitergehen...

Vermittlung Au-Pairs aus Nicht-EU Staaten

  • In einigen Kantonen werden keine Bewilligungen für Au-Pairs aus einem Drittstaat erteilt.
  • Die Bewilligung gilt für maximal 12 Monate.
  • Die Familie muss bei einer anerkannten Agentur angemeldet sein. 

Vermittlung Au-Pairs aus EU-Staaten

  • Die Bewilligung gilt für 1 Jahr, kann auf 1,5 bis längstens 2 Jahre verlängert werden
  • Mindestalter 17 Jahre, Höchstalter 30 Jahre
  • Die Schweizer Richtlininen gelten für alle Nationalitäten (EU und Drittstaaten)

 

Bewilligungsvoraussetzungen für Au-Pairs aus Drittstaaten und der EU: 

Au-Pair

  • Zulässiges Alter: 18 - 25 Jahre (EU 17 - 30 Jahre)
  • Muttersprache der Au-pair-Angestellten muss von jener der Gastgeberfamilie und der betreffenden Region verschieden sein
  • Grundkenntnisse in Deutsch, Französisch oder Englisch

 Für Gastfamilie

  • Bruttolohn wird von den Kantonen festgelegt, Mindestansatz Fr. 1720.00
  • Ferien pro Jahr: bis zum vollendeten 20. Altersjahr 5 Wochen, danach 4 Wochen
  • Arbeitszeit pro Woche: Maximal 30 Stunden an 5 - 6 Tagen
  • von den 30 Stunden Arbeitseinsatz müssen 15 Stunden begleitet sein
  • 1,5 - 2 Tage frei pro Woche
  • eigenes Zimmer
  • Verpflegungsvergütung, wenn die Mahlzeiten nicht im Haushalt eingenommen werden können
  • Organisieren und Zahlen eines Sprachkurses (120 Stunden pro Jahr)
  • Hilfe bei Hausaufgaben, falls vom Au-Pair gewünscht
  • Familienanschluss, falls vom Au-Pair erwünscht
  • Betriebs- und Nichtbetriebsunfallversicherung
  • Anmeldung bei AHV
  • Anmeldung bei Wohngemeinde der Gastfamilie
  • Anmeldung bei Steueramt (Quellensteuer)
  • Krankenversicherung (50% Kostenübernahme)
  • BVG-Pflicht, nach Auskunft der Agentur